Mit der größten Gruppe seit Beginn dieser Unternehmung sind wir am 6. Januar wieder mit einer Gruppe Messdiener nach Köln aufgebrochen. Insgesamt 50 Minis und Begleiter trafen sich früh am Bahnhof in Ratingen Ost, um zum letzten Pontifikalamt mit Kardinal Meisner im hohen Dom zu Köln zu fahren. Mit im Gepäck hatten wir einen Wurststrauß aus Däumlingen, als Abschiedsgeschenk der Ratinger Messdiener, denn der Kardinal wird –wenn man den Medienberichten Glauben schenkt – im Februar in den Ruhestand gehen.
Wie immer waren wir rechtzeitig in Köln, sodass wir unser traditionelles Foto auf der Domtreppe – leider im Regen – machen, und den inzwischen zu unserem Stammplatz gewordenen Platz rechts vom Hauptaltar einnehmen konnten. Die kleineren Minis hatten
wieder das Privileg, vor der ersten Bank auf dem Boden sitzen zu dürfen.
Eine Gruppe Oberminis, begleitet von Thomas Oberwinster, begrüßte den Kardinal bei seiner Ankunft auf der Domplatte und  überreichte unser Geschenk.
Nach dem Schluss-Segen welcher von 10 Bischöfen, unter ihnen auch der Erzbischof aus Breslau, der alten Heimat des Kardinals, gespendet wurde, musste erst einmal der Hunger gestillt werden.
Eine kurzweilige Führung für Kinder durch Köln war das Nachmittagsprogramm, bevor wir uns gegen 16.00 Uhr wieder auf  den Heimweg machten.
Zurück in Ratingen konnten wir zufriedene, aber erschöpfte Kinder wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben.
Bis zum nächsten Jahr… mit welchem Erzbischof auch immer!


Anmeldung für Oberminis

Besucherzähler

Heute 0

Gestern 5

Woche 17

Monat 19

Insgesamt 30205