Zwanzig
Mädchen und Jungen haben sich sieben Wochen nach dem Empfang der ersten Heiligen Kommunion dazu entschieden, Messdiener in der Gemeinde Herz Jesu zu werden. Seitdem haben sie sich regelmäßig jeden Samstag Vormittag unter Anweisung von Bernhard Wiedmer darauf vorbereitet, sich im Altarraum sicher zu bewegen und ihre liturgischen Aufgaben wahrzunehmen.

Das ist nicht immer ganz einfach, denn es gibt feste Regeln, wann man wo zu sein hat, wie man sich bewegt, welche Haltung einzunehmen ist und welche Handgriffe zu tun sind. Trotzdem waren sie bereits in den Übungsstunden mit Spaß und großer Motivation dabei.

Am 10.06.2012 war es dann soweit. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes wurden folgende Kinder in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen:

Namen aus Datenschutzgründen entfernt.

 

Aus der Hand von „altgedienten“ Messdienern erhielten die „Neuen“ ihre Gewänder und wurden eingekleidetJeder "Neuling" bekam persönlich von Pater Witold ein Holzkreuz umgehängt.

Durch die Bank waren die Kirchenbesucher beeindruckt, als die Minis den Dienst aufnahmen. Ob Mutti, Vati, Oma, Opa oder die Geschwister: Alle waren dabei und konnten zusehen, wie die "Neuen" ihren ersten offiziellen Gottesdienst meisterten.

Im Anschluss an den Gottedienst erhielten die neuen Messdiener ihre Messdienerausweise und Plaketten und ließen sich im Kreis der Gemeinde im Gemeindecafé feiern.

Die Gemeinde Herz Jesu freut sich über das Engagement dieser jungen Menschen und wünscht ihnen weiterhin viel Freude und Gottes Segen bei ihrer neuen Aufgabe.

Text: Alexandra ConcellónFoto: Manfred Seufert


Anmeldung für Oberminis

Besucherzähler

Heute 1

Gestern 17

Woche 35

Monat 127

Insgesamt 33936